Energieaudits nach DIN EN 16247-1

Unabhängig von der gesetzlichen Verpflichtung zur Durchführung eines Energieaudits bis 05.12.2015 belegen einschlägige Studien und unsere bisher durchgeführten Audits: In beinahe jedem Unternehmen lassen sich Einspar-Potentiale von bis zu 30% erzielen.

Wer ist betroffen?

Alle Nicht-KMU (mehr als 250 Mitarbeiter und Jahresumsatz über 50 Mio bzw. Bilanzsumme über 43 Mio) und Unternehmen mit mehr als 25% kommunaler Anteile (unabhängig von deren Rechtsform und Gewinnerzielungsabsichten).

Antwort auf die Fragen zur Einordnung Ihres Unternehmens/Kommune können Sie unter 0381 - 200 00 02 oder info(at)m-vena.de erhalten. Weiterführende Informationen rund um das Thema Energieaudit finden Sie hier!

 

Luft in Kindergärten

Zusammenhang zwischen Raumlufthygiene und Heizkosten

Diese Broschüre richtet sich sowohl an Eltern, Erzieher/Innen und Techniker/Innen als auch an die Verwaltung von öffentlichen und privaten Einrichtungen für die Kinderbetreuung. Die in diesem Heft dargestellten Ergebnisse einer Studie bilden die durchschnittlichen Zustände der Raumluftqualität in den untersuchten Kitas ab und geben eine Handlungsempfehlung. Die erläuterten Zusammenhänge sollen zu einem energiebewussterem und gleichzeitig gesundheitsförderndem Umgang mit dem Thema Lüftung motivieren.

Download der Broschüre --> Hier
 

EnEV leicht erklärt

Welche Maßnahmen sind sinnvoll?

 

Zur Simulation klicken Sie bitte hier auf das Banner


 

Mit Energieliefer-Contracting öffentliche Haushalte entlasten

Ab 2012 müssen öffentliche Gebäude nach Sanierung anteilig mit erneuerbaren Energien heizen.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier -->
 

Büro-, Verwaltungs- und öffentliche Gebäude

Betriebskostenoptimierung und Energiemanagement

Steigende Energiekosten und der absehbare Klimawandel zwingen zum Handeln. In der Verantwortung sind wir alle. Nur weil in Mecklenburg-Vorpommern mehr Energie erzeugt als verbraucht wird und der Anteil erneuerbarer Energien (Windkraft) sehr hoch ist, haben wir keinen Grund uns zurückzulehnen. Weitere Aktivitäten sind angebracht.

Ein erster Schritt zur Energieoptimierung in den Kommunen des Landes kann eine Initialberatung der M-VENA sein. Ziel dieser Beratung ist es, die Erarbeitung von Energiekonzepten und Energieeinsparplanungen durch die zuständigen Ressorts oder auch durch externe Ingenieurbüros zielgerichtet vorzubereiten.

Hierdurch kann die Bindung eigener Kapazitäten während der Konzepterstellung minimiert und der Rückhalt bei der Verwaltungsspitze vergrößert werden. Beides sind nach unseren Erfahrungen wichtige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Energiekonzept. Im Idealfall entwickelt sich hieraus der Aufbau eines kommunalen Energiemanagements, welches die weiteren Schritte konsequent und kontinuierlich vorantreibt.

Unsere persönliche Beratung durch einen Ingenieur der Energie-Agentur soll vor diesem Hintergrund bisherige Aktivitäten ergänzen und eine ganzheitliche Sichtweise zum Standard machen. Fachplanungen durch einen Ihnen bekannten Planer können optimiert oder ein Angebot eines Anlagenbauers verbesserte werden.
Unser Ziel ist vielmehr, interessierte Kommunen an ein Kommunales Energiemanagement heranzuführen und beim Aufbau der Organisation und des Controlling zu unterstützen.

Betrachtungsgegenstände werden bei unserer Untersuchung oder Beratung sein:

■ Energiepreise und Lastmanagement
■ Gebäudedämmung
■ Wärmeerzeugung
■ Warmwasserbereitung
■ Beleuchtung
■ Lüftungsverhalten und Lüftungsanlagen
■ Gebäudeautomation
■ Nutzerverhalten
■ Berufliche Weiterbildung
■ EnergieSchule NRW
■ Energieprojekte in Kindergärten
■ Regenerative Energien
■ Contracting
■ Fuhrparkmanagement

Wie gut ist die Gesamtenergieeffizienz von Büro-, Verwaltungs- oder öffentlichen Gebäuden, die in der Planungsphase oft als „innovativ“, „ökologisch“ oder intelligent“ bezeichnet werden, im realen Nutzungsalltag wirklich? Nicht jedes mit innovativen Konzepten oder neuen Technologien ausgestattete Gebäude hat zufriedene Nutzer oder Betreiber.

Viele Gebäude bleiben im realen Betrieb weit hinter ihren Energieeffizienz-Potenzialen zurück und entwickeln höhere Betriebskosten als nötig. Wissen dies die Eigentümer? Kennen Architekten und Ingenieure die Performance Ihrer Gebäude in der Praxis oder wird der Einsatz erneuerbarer Energien eher genutzt um die Planungsaufgabe in eine höhere Honorarzone zu treiben?

Mit unserer energetischen Planungs- oder Betriebsoptimierung werden typische Büro- und Verwaltungsgebäude analysiert und ihre Performance mit überwiegend gering-investiven Maßnahmen verbessert. Die Optimierung erfolgt unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und fokussiert auf die Energiekosten, den Nutzungskomfort und ein effektives Gebäudemanagement.

Wir sind ständig an Fallstudien oder auch empirischen Untersuchungen zur Betriebsperformance interessiert und freuen uns auf Ihre Anfrage. Nur so können effektivere Werkzeuge zur energieoptimierten Betriebsführung entwickelt und verbreitet werden.
 

Kontakt


M-VENA

Energieagentur in

Mecklenburg-Vor-

pommern GmbH

G.-Hauptmann-Str. 19
18055 Rostock

Telefon: 0381 - 200 00 02
Telefax: 0381 - 200 00 01
Web: www.m-vena.de
Mail: info(at)m-vena.de

(bitte das (at) durch das @-Zeichen ersetzen)



Wir bringen Licht ins Dunkel!