Energieberatung für Nichtwohngebäude

Unsere Leistungen

  1. Analytische Voruntersuchungen zur Optimierung von Bewertungen nach DIN V 18599
  2. Unterschiede der Verfahren verbrauchsorientiert und bedarfsorientiert
  3. Vorteile und Nachteile der Bewertungsverfahren
  4. Aufwand und Kosten der Bewertungen
  5. Nutzen der Bewertung vor Planungsaufträgen und Ausschreibungen
  6. Zusätzlicher Nutzen bei der optimierten Planung von erneuerbaren Energien
  7. Zusätzlicher Nutzen durch Wirtschaftlichkeitsvergleiche von Sanierungsvarianten
  8. Schulungen und Seminare für Mitarbeiter bezogen auf den neuesten Stand der EnEV und  der DIN V 18599
 

Energieausweis für Gewerbliche Gebäude

Der Energieausweis für gewerblich genutzte Immobilien wurde Anfang 2009 eingeführt, ein Jahr später als im Wohnbereich. Die Ziele sind identisch, allerdings ist die Bewertung der Gesamtenergieeffizienz von Ladenräumen, Produktionsstätten und Verwaltungsgebäuden umfassender angelegt.

In Nichtwohngebäuden - Neubau oder Altbau - werden neben den Daten zu Heizung, Warmwasser und Lüftung auch die Bereiche Kühlung/Klimatisierung sowie die eingebaute Beleuchtung erfasst und bewertet. Mit der DIN V 18599 wurde eine neue Methode zur Bewertung von Energieverbrauch bzw. -bedarf in Gewerblichen Gebäuden entwickelt.

In vielen Fällen befinden sich in einem Geschäftshaus gleichzeitig eine oder mehrere Wohnungen. Die Energieeinsparverordnung sieht hier eine klare Abgrenzung zwischen den verschiedenen Nutzungsformen vor. Die Konsequenz für Eigentümer: es müssen zwei Energieausweise erstellt werden: einer für den Wohnraum, einer für den gewerblich genutzten Teil.

Der Weg zu einem effizienten Energieeinsatz in Verwaltungsgebäuden oder öffentlichen Einrichtungen und damit deutlich geringeren Betriebskosten führt über eine ausführliche Energieberatung. Zahlreiche Förderprogramme helfen Ihnen beim Einstieg.

 

Wichtig!

Ab 1.7.2009 müssen in Gebäuden mit öffentlichen Dienstleistungen, hohem Publikumsverkehr und einer Nutzfläche größer 1.000 m²  Energieausweise an gut sichtbarer Stelle ausgehängt werden.

Die Ordnungsbehörden sind hier in MV laut Durchführungsverordnung von 2002 die unteren Bauaufsichtsbehörden. Diese Verordnung wird sicher mit der neuen EnEV 2009 angepasst werden.
 

Kontakt


M-VENA

Energieagentur in

Mecklenburg-Vor-

pommern GmbH

G.-Hauptmann-Str. 19
18055 Rostock

Telefon: 0381 - 200 00 02
Telefax: 0381 - 200 00 01
Web: www.m-vena.de
Mail: info(at)m-vena.de

(bitte das (at) durch das @-Zeichen ersetzen)