Endlich Zuschussförderung für Mehrfamilienhäuser (> 2 WE)

Die Förderung erfolgt nun endlich für alle Förderprodukte nach Ihrer Wahl als Projektförderung auf Basis nachgewiesener Ausgaben durch einen nicht rückzahlbaren Investitionszuschuss (Zuschuss) oder wie bisher in Form eines Kredits mit Zinsverbilligung und Tilgungserlass. 

Für jegliche Zuschussförderung zeichnet das BAFA, für Kreditförderung die KfW verantwortlich. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung und der Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Fördermittelgeber.g aus Bundesmitteln sowie Teilschuldenerlass aus Bundesmitteln.

Tel: 0381 200 0002 

 

Wir entwickeln Ihre Projekte im Bereich Energieeefizienz und Klimaschutz, Sportstättenbau und Quartiersversrgungen, komplexe energetische Sanierungen, Messkonzepte oder Energiemonitoring. 

Dazu bedienen und orientieren wir uns von Beginn an der Förderlandschaft der EU, des Bundes oder der Länder.

Fragen Sie uns rechtzeitig.

Wir geben gern Auskunft

und steuern Ihr Projekt in den Erfolg. 

 

AFFORD 

Unser neuester Förderantrag wurde Anfang 2021 für Wohungswirtschaft aus Österreich und Mecklenburg-Vorpommern sowie den Kreis Kollberg (Polen) erarbeitet und eingereicht! Fragen richten Sie gern an Herrn Hallaschk unter hallaschk@m-vena.de oder Tel. 0381 200 0002

Seite 1

 

Internationales und interdisziplinäres Team

Initiator und Koordinator: M-Vena Energieagentur in M-V GmbH (Deutschland)

Ideentransfer: Neue Heimat Tirol (Österreich)

Demonstrations Nichtwohnbereich: Gmina Kolobrzeg (Polen)

Demonstrations Wohngebäude: Wohnungsbaugesellschaft mbH der Stadt Barth (Deutschland) mit Unterstützung des Bürgermeisters der Stadt Barth

Management: Steinbeis Forschungszentrum Technologiemanagement Nordost (Deutschland)

Messtechnikexperte: Envidatec GmbH (Deutschland)

 

Zielrichtung

•Errichtung von zukunftssichernden Passivenergiehäusern  entspr. EU Directive 2010/31/EU für Wohn- und Nichtwohngebäude bei gleichzeitiger Rohstoff- und Kosteneffizienz
•Soziale Innovation richtet sich auf nach neuestem Standard gebaute, technisch gut ausgerüstete Wohngebäude, die mit sozialverträglichen Mieten am Markt angeboten werden
•Konkret: Nachhaltige Baukonzepte für Mieten und Betriebskosten unter 5 Euro
 
 
Projektumsetzungabvorauss. 10-2021 bis 9-2024

phases

 

5 €/m2 Warmmiete

•Best Practice Erfahrungen Wohngebäude aus Tirol/Österreich (dort landesweit seit 2017) wird in zwei weiteren Regionen (DE, PL) zum Ansatz gebracht
•Best Practice Nichtwohngebäude durch M-VENA, 2014 Schulneubau mit Passivhausniveau in Stralsund
•Demonstrationsaktivitäten nicht als „lighthouse“-Projekt, aber mit erreichbaren Zielen nahe des Nullenergiestandards
•AFFORD Lösungen haben EU Mehrwert, denn sie können vielfältig reproduziert werden
 
 
PH
 

Anreize zur Vervielfältigung sind: 

•Keine Zusatzkosten im Vergleich zu bisheriger Praxis bei Neubau/Sanierung von Wohngebäuden,  dabei Kosten- und Zeitersparnis bei Planung
•Nachgängige Energieeinsparungen und niedrigere CO2-Emissionen bei nZEB (Bau und Betrieb des Gebäudes)
•Handreichungen für die Durchführung und bedarfsorientiertem Monitoring auf Basis (digital erfasster) Messdaten für Erfassung Verbrauchsdaten
•Innovatives Reallife- Audit wird weiterentwickelt zur langfristigen Überwachung der Einhaltung der Energieziele
•Nachvollziehbarkeit durch standardisierte Arbeitsprozesse entsp. PDCA-Zyklus für einen Permanent- Abgleich mit den Projektzielen incl. Qualitätsmanagement
•Entwicklung „grüner“ Strategien und Nachbarschaftskonzepte für Demonstrationsareale
 

Beratungsanfrage

Bitte senden Sie uns eine kurze Mail mit Ihrem An-liegen. Aus Gründen des Datenschutzes möchten wir hier weder persönliche noch spezielle Informa-tionen abfragen. Sie senden uns einfach Ihre Anfrage und geben dabei so viel preis, wie Sie es für nötig erachten.

Geldhaus

M-VENA

Energieagentur in

Mecklenburg-Vor-

pommern GmbH

G.-Hauptmann-Str. 19
18055 Rostock

Telefon: 0381 - 200 00 02
Telefax: 0381 - 200 00 01
Web: www.m-vena.de
Mail: info@m-vena.de